«Bestimmte Dinge springen dir ins Auge.
Gehe nur den Dingen nach,
die dir ins Herz springen.»

Indianisches Sprichwort

 
Brigitta Wyss

Über mich

Die grünen Hügel des Appenzeller Landes und der Alpstein haben mich geprägt; während der Kindheit und Jugend hatte ich Aussicht auf den Säntis, seit vielen Jahren ist der Hohe Kasten vor meiner Haustüre. Immer, wenn ich von irgendwo hierher zurückkomme, ist mein Herz von dieserLandschaft, den Himmeln und dem Licht berührt.

In meinen Zwanzigerjahren unterrichtete ich an Primar- und Realschulen und ein Jahr lang besuchte ich den Vorkurs für Erwachsene an der Schule für Gestaltung in St. Gallen.

In den Dreissigern studierte ich in Fribourg Psychologie (lic. Phil. I), und als Werkstudentin arbeitete ich in dieser Zeit in verschiedenen Institutionen in und um Fribourg. Vom Sommer 1999 an lehrte ich während vierzehn Jahren am Gymnasium in Appenzell Deutsch und Psychologie und leitete das Internat.

Schon immer hat mich das 'Nicht-sichtbare' interessiert und der Zusammenhang von Körper, Emotion, Denken, Wahrnehmen und Bewusstsein. 1998 bis 2002 machte ich deshalb eine vierjährige Ausbildung in energetischem Heilen (nach Barbara Ann Brennan). Später lernte ich Systemisches Coaching an der Denkschule, Reconnective Healing bei Eric Pearl, und im Moment höre ich Vorlesungen bei Renée Bonanomi. Über zehn Jahre meditierte ich bei Maja Bandelier-Luzi regelmässig in Gruppen und machte Energiearbeit. Seit einigen Jahren besuche ich Kurse in Yoga und Meditation an der Oneness-University in Südindien.

Auf meinen inneren Reisen - aber auch auf jenen in viele andere Länder - habe ich erfahren, dass die Welt viel grösser ist, als was das Auge sehen und der Verstand denken kann. Auf einem langen Weg, der auch Umwege mit einschloss, bin ich schliesslich ganz zu mir selbst gekommen und habe verstanden, dass die einzige Möglichkeit, ein zufriedenes und erfülltes Leben zu führen, ein Leben aus dem Herzen ist. Es ist dies, was ich in meiner Praxis weitergeben möchte.

 

Brigitta Wyss